Raphael Kunz: Welcome Germany

Dienstag, 24. Juni 2008

Welcome Germany


Hey jedermann, ich wollte euch sagen das ich jetzt seit Freitag dem 20 Juni morgen um 9 Uhr wieder in Deutschland angekommen bin. Ist doch schon ein sehr komisches Gefühl. Vieles sehr fremd. Gehe mit Offenen Augen adurch die geschäfte und Straßen. Gestern abend habe ich dann noch eine Besuch auf einem Geburtstag in der Gemeinde gemacht und nochmals ne Nigerianierin getroffen. Irgendwie was vertrautes so nochmals in English zu reden. Nunja hatte einen schönen Abend und sehr schöne Ankunft. Wurde von meine Familie und sehr guten freund wilkommen gehießen. Aber es ist schon komisch. So beim Autofahren ist es so leise. Muss mich total beherschen. Der Supermarkt ist total langweilig. Insgesamt (sry) ist deutschland sowas von öde und langweilig und leise. DAs man am liebsten wieder abhauen würde. Heute war ich mit meinem tradionell und mit meinen langen gepflochten haaren in einen Kaufhaus. Die leute haben doch seeehr komisch geschaut. Nunja das bin ich ja gewohnt. Aber war schon alles sehr lustig. Ganz besonders auch das Internet welches ja hier eine Geschwindikeit hat die für mich unvorstellbar ist. Aber auch schon ein wunder ist wenn ich auf ein Lichtschlater klicke und es einfach wirklich an geht. Und noch so tausend andere Kleinigkeiten, von Gesprächen, Siten (hier darf ich sogar was mit der Linken hand reichen) und noch vieles andere ist schon sehr fremd und komisch. Aber ich bin auch froh hier wieder zu sein obwohl ich auch noch nicht ganz da bin. Dies mal nur so als kleine Infos


Hey my Nigerians Friends I would like to say that i arrived Germany on the 20 June around 9 am. It is so strange and wired to be here. Because almost everything is complete diffrent. I miss Nigeria in so many Situation. For me is it special boring now. Because the streets are empty if you compare it with Nigeria and many other thinks. I drove car yesterday and today it was funny. It was difficult for me not to horn in every Situation and so many other thinks. But my Family and friend are making it easy to come in the Cultur and in my "old" Live. I will see how i will handle the next steps. greetings from here. Once more do you know i feel realy cold in the moment :D. But no German can understand me in the moment. Because for them it is very okay in the moment. Okay hear you!! be blessed.

Your Raphael -- Raphael

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schön, dich jetzt auch mit dieser Frisur hier im Blogspot zu finden. Sie steht dir ja echt gut!! Nun hoffe ich nur, dass dir Leute auch erkennen , wer du bist und nicht Nikolai aufgrund seiner Kleidung als "Afrikaner" betrachten.
Lieben Grüße von Johanna

Anonym hat gesagt…

Hallo Raphael.
Willkommen daheim! Glaube ich dir gerne, dass das ein komisches Gefühl ist. Spürt man ja selbst schon wenn man 3 Wochen weg war :-)
Wird auch noch ein bisschen anhalten.
Schöne Frisur hast du, lass die Leute gucken ;-)
Was sagst du zu Nikolai?
Gewachsen der "Kleine" in dem Jahr wo du weg warst!
Ein schönes "Gespann" seid ihr!
Lieben Gruß, Rita Egger

Tobi hat gesagt…

Soso Raphael!
Jetzt bist du also wieder in Deutschland. Deine Haare sind ja doch noch ordentlich gewachsen... Spass! Aber so konntest du wenigst auch ausserlich etwas Nigeria nach Deutschland hinueber retten. Ich ueberlege mir momentan ob nicht nochmal ein Klatze rassieren lassen soll. Doch ein anderes Wetter hier.
Kann mir gut vorstellen, dass es sehr komisch ist wenn man zurueck kommt, aber das wird schon wieder und vielleicht kommst du schneller wieder wie du im Moment denkst.
Viele Gruesse aus K-Vom
Tobi

runescape account hat gesagt…

where you come from!

maicher hat gesagt…

Read your article, if I just would say: very good, it is somewhat insufficient, but I am still tempted to say: really good!
runescape gold