Raphael Kunz: Fragen die mich bewegten ?!

Donnerstag, 20. November 2008

Fragen die mich bewegten ?!

Buß- und Bettag ?!?!
Schonmal gehört ?
Buße gibt es das im Duden?
Was ist das überhaupt?
Vielleicht kommen bei dem ein oder anderen Gedanken auf oder auch nicht?

Aber genau der Tag war am 19.11.08
Ich will euch mal erzählen was mir an dem Tag bewusst geworden ist und was ich gemacht habe.

Wir in Tabor wollten uns heute nochmals ganz speziell bewusst machen wo jeder (ich) noch Fehler (Sünde) hat die meine Beziehung zu Gott stört. Wo sind einfach dinge die mich oder andere im täglichen leben selbstbelasten.

Ich hatte noch nicht so einen genaue ahnung wie der Tag werden soll und war ein wenig skeptisch.
Ich dachte mir nunja du kennst deinen Macken und deine Fehler die du immer wieder begehst und wo du auch sicher heute um vergebung bitten willst (nicht das ich sie kleinrede)

Aber der Tag wurde anders.
Wir bekammen alle einen kleine Fragebogen!
Sie sind nähere Beschreibungen zu paar der 10 Geboten.
  • Wie gebe ich Gott Raum und Einfluss in meinem Leben?
  • Missbrauche ich z.B. Gebete, um vor anderen gut dazustehen?
  • Wie rede ich mit anderen über Gott und Jesus?
  • Gewähre ich meinen Eltern Liebe, Dank, Zuwendung und Anerkennung?
  • Achte ich mein eigenes Leben und das des anderen als einen Gabe Gottes?
  • Gibt es Menschen, die ich nicht ausstehen kann und in Gedanken niedermache?
  • Setze ich mich unguten Einflüssen aus (z.B. sexuell schmutzigen Sendungen, Magazinen, Internetseiten...)
  • Nutze ich Gutmütigkeit anderer aus?
  • Mache ich andere in ihrer Abwesenheit schlecht?
  • Neige ich zu Übertreibung und Verdrehung?
  • Bin ich neidisch auf die Gaben, den Besitz oder das Aussehen anderer?
  • Bin ich dankbar für das, was ich haben darf und für das, was ich kann?
Dies sind ein paar der Fragen die auf meinen Blatt standen.
Aber sie trafen in mein Herz. Sie machte mir mehr, wie ich gedacht habe aufmerksam, was alles in meinen Leben schief läuft.
Wir hatten ne Stunde Zeit in der wir einfach uns Zeit lassen konnten für diese Fragen.
Wir konnten mit jemand drüber Sprechen, sie aufschreiben oder wie auch immer vor Gott bringen und sie ihm bekennen und um Vergebung bitten.

Jetzt nach diesem "Ausatmen/loslassen/abgeben" konnten wir auch wieder "einatmen/ neues aufsaugen". So waren unterschiedliche Räume vorbereiten um Stille zu haben, um nachzudenken, um zu lesen, um zuzuhören, einfach verschiedene dinge um über Gott nachzudenken und sich bewusst zu machen wie sehr er mich liebt. Ob durch Psalme, Sprüche die vorgelesen wurden, Musik etc.
Es tat GUT ich fühlte sich befreiend an, eine Last war gegangen und ein neuer Segen strömte herein.

Was mir ganz besonders aufgefallen ist.
Wie ich so im Wald sass und den Fragenbogen durchlass wurde mir bewusst, dass die Gebote so coole Richtlinien sind. Sie sind nicht nur zum wohl von Gott, sondern für mein/dein Wohl bestimmt sind. Denn wenn sich jeder dran halten würde, wäre es soviel schöner hier auf der Erde. Dir/Mir würde es viel besser gehen, das leben wäre einiges LEICHTER. Aber genau das WILL GOTT das ist sein PLAN. Es sind Weisungen wie DU und ICH einfach super hier leben können, wie es uns am besten tut und unserem Mitmenschen.

Stell dir doch so eine Welt vor und stell dir mal so dein Leben vor.

WÄRE ES NICHT BESSER?????

Wenn du fragen hast oder selber gerne mal alle Fragen von dem blatt hättest oder was weiß ich melde dich ruhig per Mail (rechts neben den einzelnen Kommentaren)

Kommentare:

Christin hat gesagt…

ich mag deinen blog :) Die heimliche Leserin....bis zum WE! Freu mich auf euch!

jordan shoes hat gesagt…

where you come from!

superior hat gesagt…

fendi bag
fendi hand bag
fendi spy bag
fendi bags
dolce gabbana