Raphael Kunz: Last Samurai

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Last Samurai

Wie der Titel es schon sagt.
Gerade habe ich mit mehren anderen aus Tabor "Last Samurai" uns angeschaut. Das spannende diesesmal an dem Film war, dass ein Dozent von uns erstmal am Anfang eine gut 45 Minutigen Vortrag hielt über die Kulturen die in dem Film mitspielen. Er war selber lange Zeit in Japan und kannte sich sehr gut aus. So war doch der Film im Anschluss, auch wenn ich ihn schon kannte, noch einiges besser. Ich konnte noch viel mehr verstehen. Gut war es auch das er ab und zu im Film den Film kurz gestoppt hat und uns auf kleinigkeiten aufmerksamgemacht haben die ich glaube ich sonst garnicht verstanden hätte oder sie mir nicht aufgefallen wären. Was mich doch sehr überrascht hat, war das er uns auch oft den die direkte japanische übersetztung gesagt hat. Da ist einem sehr bewusst geworden wie viel mehr oft doch die japanische Übersetztung aussagt oder wie ganz anders sie doch ist. Finde es ja sehr interessant das doch durch Übersetztung leider viel von dem eigentlichen Ziel wohl verloren geht.
Fazit: Ein sehr schöner abend mit einem lernreichen Aspekt drinne :) --> und ich habe lust auf schwertkampf