Raphael Kunz: In Kano.. mal richtig Touriee 14.12.07-

Mittwoch, 9. Januar 2008

In Kano.. mal richtig Touriee 14.12.07-

Dann ging es schon wie gehört nach Kano. Die Fahrten sind wie immermal wieder ein schönes Erlebniss. Es fuhren Jana, Judith F. und ich dorthin. Am nächsten Tag wollte Tobi kommen. Er ist aber dann doch erst am übernächsten gekommen.
In Kano hat uns schon unser persöhnlicher Fahrer erwartet. (Er ist der Fahrer von einer Deutschen Ehepaar das in der Nähe für eine große Baufirma arbeitet, sie haben ihn für die Tage gegeben). So wurden wir dann zu unserem Gästehaus gebracht. Also Nigerianisches Gästehaus :). Ne ich will mich nicht beschweren. Man konnte sehr gut schlafen dort. Viel mehr haben wir ja dort auch nicht gemacht.
15.12.07
Heute ging es dann raus nach Kaja. Ist so 1 Stunde von Kano entfernt wo die deutsche Familie in einem Camp wohnt. Also hier im Norden sieht doch schon alles ziemlich anders aus. Die Häuser sind aus Lehm und hier sehe ich doch auch oft Esel wie auch Kühe die zum Arbeiten genutzt werden. Da der Norden insgesammt auch ärmer ist wie der Süden.
In Kaja haben wir dann einen Tag mal so richtig entspannt. Den luxus genossen Fernseh zu schauen und einfach mal garnicht zu machen. Aber viel mehr bleibt auf dem "Camp" auch nicht. Da hier nur 7 "Weiße" wohnen. Und gerade Urlaub begonnen hatte.

16.12.07
Ja heute morgen kam dann auch schon Tobi. Er hat direkt ein Highlight essen vor sich. Da die Deutsche Familie und in ein Restaurant eingeladen hat. Also wirklich total unbeschreiblich für mich uns. Es wurde ein Preis bezahlt und dann konnte man soviel essen wie man wollte. Das Restaurant hätte sogar in Deutschland bestimmt 3 Sterne oder so bekommen. Es war auch größten teils von Ausländern aller Nationen besucht. Soviel habe ich glaube ich fast noch nie in meinem Leben gegessen. Wollte vieles mal testen und hat auch super geschmeckt. Dennoch konnte ich es garnicht so recht realisieren. Da es so unwirklich irgendwie war. Den Restlichen Tag haben wir dann wieder im gästehaus verbracht und Tobias und ich sind noch durch die Stadt ein wenig gegangen und haben uns zum Beispiel das Polo feld angeschaut wo gerade ein Polospiel vorrüber war. Ist schon so verschieden hier teilweise so 2 Welten direkt nebeneinander.

17.12.07
Heute ging es auf einen total alten Markt in Jos. Wir haben einen Führer gehabt. Dem sein Ziel war es aber eher so schnell wie möglich uns über den Markt zu scheuchen. Nunja wir haben es aber geschaft ihn gut aufzuhalten :). Der Markt ist einfach sowas von interessant und spannend gewesen. Und natürlich waren 4 Weiße plus unser Fahrer (jusuf) die größte Attraktion. Es gab soviele dinge auch zu kaufen. Taschen aus Schlangenhaut oder auch aus Krokodilhaut. Natürlich haben wir bzw. ich auch das ein oder andere gekauft. Spass macht es doch auch immer wieder zu verhandeln aber es kostet auch nerven und viel zeit. Jeder von uns hat doch das ein oder andere gekauft und wir waren ziemlich zufrieden was wir so als Preise auch rausgehandelt haben. Heute war ich wirklich total Touriiee.... Nach diesem Super interessanten engen Markt. (Wir brauchten einen führer, weil man sonst vielleicht nicht mehr rausfindet :)). Danach ging es in ein Museum. Ja Kano hat so mit als einzige Stadt soetwas. Wurden von der Geschichte von Kano und so aufgeklärt.
Ansonsten haben wir heute noch die Stadtmauer angeschaut. Den rießen Emire Palast uns von ausen angesehen, beim Tücherfärben zugeschaut und natürlich den Verkehr bestaunt :)....

18.12.07
Waren heute den ganzen Tag in Kaja bei der Deutsches Ehepaar. Am Nachmittag haben wir die Baustelle besucht an die sie arbeiten. Sie bauen eine 4 spurige Straße von über 80 km. Das ist das Projekt und die Baustelle ist rießig. Aber was schon sehr extrem ist das fast alle oberen Posten von Ausländern in anspruch genommen sind. Hier sieht man doch extrem das verhältnis weiß (chef) schwarz (arbeiter). Aber leider ist es das Problem das die einheimischen halt fast nie die ausbildung haben und so die Ausländer geholt werden müssen. nunja

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Raphael, ich beneide dich um den tollen Markt, ich liiiiebe alte u. fremde Märkte!! :-))
Was hast du auf dem Foto für ein "Ungetüm" in der Hand?
Alles Gute für dich!!
Gr. Rita Egger.

Raphael hat gesagt…

Das ist eine Krokodil Tasche. Mir gehts gerade nicht so gut könnt gerne alle für mich beten. Danke

Anonym hat gesagt…

Das werden wir ganz sicher!!
Bist ja nicht allein!
Wir wünschen Dir Gottes Segen, und, dass du bald wieder fit bist :-)
Gr. Rita Egger