Raphael Kunz: ....

Dienstag, 19. Februar 2008

....


Ja lange ist es her das ich hier mal wieder was geschrieben habe. Aber nunja jetzt komme ich nochmals dazu. Will einfach ein wenig übers wochenende berichten.
Samstag hatten wir Kindergeburtstag. Ruth hatte Freitags geburtstag und so wurde Samstag schön gefeiert. Ich habe dann natürlich bei dem ein oder anderen Mitgeholfen. Morgens war ich noch mit Niyi in der Stadt haben bisschen eingekauft unteranderem ein Huhn. Also das schlachten, Entfedern war in 2-3 minuten gemacht. Ging doch alles sehr schnell. Bin mir auch sicher das es nicht für jeden von euch was gewesen wäre. Da hier doch Tierhaltung und das alles ein wenig anders ist.
Sonntags sind jana und ich dann mit Samuel (einer meiner mitbewohner) zu einer Secondary school gegangen. Dort sollte ein christliches Programm stattfinden. Und da er in der Studentenmission tätig ist, sollte sie mehrer Gruppen übernehmen und mit ihnen über ein bestimmtes Thema reden und diskutieren. Okay auf dem Weg hat er uns dann auch gesagt das wir selbstverständlich auch eine gruppe übernehmen sollen :). War garnicht so geschockt, wundert mich immernoch. Glücklicherweise wurde dann am anfang des Gottesdienstens noch für alle aus der STudentmission das thema (Erlösung) noch mal ausführlich beredet mit den angegebenen Bibelstellen und fragen.
So war ich dann doch eigentlich "ziemlich" gut vorbereitet. Auch wenn man selber noch so die ein oder andere Frage hatte. Aber die sich doch des öfteren auf das Englisch bezog. So hat dann jeder "Student" so in etwa 14-17 Kinder im Alter von 13-17 bekommen. Insgesammt war es schon ne menge. Wir waren 54 "Studenten".
Mit meiner Gruppe lief es doch eigentlich auch ziemlich klasse ab. Ich hoffe sie haben auch das wichtigeste mitgenommen. Was nämlich gott ihnen anbietet. Mit dem Englisch hat es doch eigentlich sehr gut geklappt. Aus 15 Minuten wurden zwar dann über eine halbe stunde. Aber was sollte ich machen. Es wäre niee in 15 Minuten fähig gewesen und viele kammen auch noch später wieder zum Gottesdienst. War eine seehr gut erfahrung und habe auch wieder viel dabei gelernt.

Am Nachmittag haben dann Amos, Jana, Samuel, Johnson und ich gemeinsam Poundet jam mit ikuzi soup vorbereitet und gegessen. War ne klasse gemeinschaft die wir danach noch mit einer Runde uno abgeschlossen haben.
Ich hatte ein schönes und gesegnetes Wochenende. Seit lieb gegrüßt von mir :)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für die neuen Info´s.
Papa

Anonym hat gesagt…

Liebe Grüße zurück nach Nigeria!
Du siehst, wir sitzen hier immer am PC und warten ob von dir eine Nachricht kommt ;-)
Danke für deinen Rundbrief, war auch sehr interessant!
Rita Egger

Anonym hat gesagt…

Danke sehr an den Autor.

Gruss Nadja

Anonym hat gesagt…

awesome blog, do you have twitter or facebook? i will bookmark this page thanks. peace maria

Anonym hat gesagt…

I really like your blog and i really appreciate the excellent quality content you are posting here for free for your online readers. thanks peace klara.